MEMORIUM

Stadttouren mit Anspruch

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Das Memorium ist der Schwurgerichtssaal 600 im Justizpalast in der Fürther Straße, in dem Weltgeschichte geschrieben wurde. Hier fanden nach dem Zweiten Weltkrieg die Nürnberger Prozesse statt, in denen zum ersten Mal Einzelpersonen für Kriegsverbrechen zur Verantwortung gezogen wurden.

 

Die Amerikaner wollten so das deutsche Volk Demokratie lehren. Die Aufarbeitung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit nahm damit ihren Anfang.

Den Nürnberger Prozessen oder den „Nürnberger Prinzipien“ wird maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung des Völkerrechts bis in die Gegenwart beigemessen. Sie gelten als Vorbild für die Errichtung des heutigen Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag.

Eine Viertelstunde haben Sie nach Anmeldung Gelegenheit, am Originalschauplatz Einzelheiten dazu zu erfahren.

WANN FINDEN DIE TOUREN STATT?

täglich nach Vereinbarung

TREFFPUNKT

nach Vereinbarung

ENDPUNKT

nach Vereinbarung

GUT ZU WISSEN

DAUER

90 Minuten ​

KOSTEN

Bis zu zwei Stunden belaufen sich auf 121.-€ , jede weitere angefangene Stunde 35.-€

Ohne Berechnung von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG.

WAS SOLLTEN SIE MITBRINGEN?

Je nach Jahreszeit geeignete Kleidung und bequemes Schuhwerk.

SPRACHE

Deutsch

Termine täglich nach Vereinbarung. Preis bis 2 Stunden 121.-, jede weitere angefangene Stunde 35.-€.
MEMORIUM
2 Std.
bis 2 Stunden 121.-