CHRIST

KINDLES

MARKT

Stadttouren mit Anspruch

„Dies Städtlein in der Stadt, aus Holz und Tuch gemacht, so flüchtig, wie es scheint, in seiner kurzen Pracht, ist
doch von Ewigkeit. Mein Markt bleibt immer jung, solang’ es Nürnberg gibt und die Erinnerung.“

Friedrich Bröger (1912–1973)

Vor der Reformation  brachten St. Martin und St. Nikolaus die Gaben für die Nürnberger Kinder. Luther übertrug diese Aufgabe dem Christkind. Im Jahr 1610 ist beim Nürnberger Rat erstmals vom „Kindleinsbescheren“ die Rede und eine Holzschachtel aus dem Jahr 1628, überschickt zum Kindles-Marck befindet sich heute im Germanisches National Museum. Aus dem Jahr  1697 ist der Markt durch die Stadtgeschichte belegt. 

Früher durften auf dem Markt Nürnberger Handwerker ihre Produkte feilhalten. Heute werden in der kleinen Budenstadt hauptsächlich Waren angeboten, die typisch für Nürnberg sind: der Zwetschgermoh (Zwetschgenmännlein), Rauschgoldengel, Christbaumschmuck, Lebkuchen  und Früchtebrot. Für das leibliche Wohl ist mit Bratwürsten und Glühwein ebenfalls gesorgt. 

Lassen Sie sich ein paar von diesen Spezialitäten zeigen. Die einzigartige Atmosphäre eines der schönsten Weihnachtsmärkt der Welt wird Sie in Weihnachtsstimmung versetzen.

WANN FINDEN DIE TOUREN STATT?

täglich nach Vereinbarung

TREFFPUNKT

nach Vereinbarung

ENDPUNKT

nach Vereinbarung

GUT ZU WISSEN

DAUER

90 Minuten ​

KOSTEN

Bis zu zwei Stunden belaufen sich auf 110.-€ , jede weitere angefangene Stunde 31.-€

Ohne Berechnung von Umsatzsteuer gemäß § 19 UStG.

WAS SOLLTEN SIE MITBRINGEN?

Je nach Jahreszeit geeignete Kleidung und bequemes Schuhwerk.

SPRACHE

Deutsch

Termine täglich nach Vereinbarung. Preis bis 2 Stunden 110.-, jede weitere angefangene Stunde 31.-€.
CHRISTKINDLESMARKT
2 Std.
bis 2 Stunden 110.-